Rambo

Rambo ist wieder da! Er war bereits Gast im Tierheim, wurde vermittelt und sucht nun erneut einen Platz zum alt werden. Geboren ist der kastrierte Kater im Jahr 2007. Einen Chip hat er schon bekommen. Rambo ist stark übergewichtig und muss dringend abnehmen. Wir beginnen bereits mit einer Diät, die dann im neuen Zuhause fortgeführt werden sollte, da dieses starke Übergewicht sonst zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Rambo ist ein netter Kater, der gerne schmust, wenn er sein Gegenüber etwas besser kennt. Wir suchen ein nettes Zuhause für den „Pfundskerl“.

Paul ***RESERVIERT***

Der kleine Paul wurde in Wachenroth gefunden und zu uns gebracht. Er hat eine wunderschöne Zeichnung und ist ganz lieb. Der kleine Mann wurde im April dieses Jahres geboren und ist aufgrund seines jungen Alters noch nicht kastriert. Er sucht ein Zuhause, wo er sich austoben und seine eigene Familie haben darf.

Nero

Nero wurde bei uns im Tierheim abgegeben. Er ist noch nicht kastriert, hat aber bereits einen Mikrochip. Nero ist im Oktober 2016 geboren und ein sehr lieber Kater. Er mag es, gestreichelt zu werden und schmiegt sich gerne an den Menschen. Nero kann es kaum erwarten, in sein neues Zuhause zu ziehen.

Jana ***RESERVIERT***

Jana kam ebenfalls aus Rumänien zu uns. Sie ist eine wunderschöne Mischlingshündin, die eher im sportlichen Typ steht. Lange Beine und ein schlanker Körperbau lassen auf eine lauffreudige Rasse hindeuten. Jana ist am 09.02.2017 geboren und bereits gechipt. Kastriert ist sie noch nicht, da sie dafür noch etwas zu jung ist. Die verspielte und liebe Hündin würde sich über ein sportliches Zuhause freuen, in dem sie ihre aktive Art entfalten kann.

Sam & Sina

 

Drei kleine Hunde – ein Schicksal:

 

Sam (14 Jahre alt),

 

Sina (12 Jahre alt)

 

 (Angie, fast blind, bereits vermittelt)

 

Am 19. Mai wurden die drei bei uns abgegeben, und ihre Geschichte beschreibt eines von den Tierheimschicksalen, die zu Herzen gehen.

Ihr ganzes Hundeleben verbrachten sie glücklich und behütet miteinander. Dann starb ihre Besitzerin. Jetzt sitzen die drei kleinen Langhaar-Chihuahuas, zwar noch zusammen aber traurig, in einer fremden, einschüchternden Umgebung und verstehen nicht, was mit ihnen geschieht.

Angie ist (fast) blind und hat bereits ein Zuhause gefunden, das ihren Bedürfnissen gerecht wird.

Bei Sina besteht der Verdacht auf eine nicht übertragbare Lungenerkrankung.

Wir möchten Sam & Sina auf ihre alten Tage keinesfalls mehr auseinanderreißen.

Im Namen von Sam und Sina fragen wir deshalb überall ins Land hinaus: Wer ist bereit, unseren zwei Senioren für ihre alten Tage noch einmal ein schönes Plätzchen zu bieten, wo sie ihr Leben glücklich beschließen dürfen?

Sonderkonditionen Verhandlungsgegenstand.

Anfragen: 09164 317 oder 0178 8364167

Mafia

Mafia

Mischlingshündin Mafia, geboren Januar 2016, hat es mit ihrem angstaggressiven Wesen nicht leicht in ihren Hundeleben. Besonders bei der Annäherung von Männern gerät sie in Panik und schnappt dann auch mal zu. Inzwischen hat sie zu einigen wenigen Personen im Tierheim Vertrauen gefasst, aber ihre Grundangst hat sie noch nicht verloren.

Die kleine Mafia benötigt Menschen, die in einer ruhigen häuslichen Umgebung mit sehr viel Geduld Bindung und Vertrauen zu ihr aufbauen, ihr das Gefühl von Sicherheit geben. So kann sie lernen, dass Menschen ihr nichts Böses wollen, und dann wird sie ihr Herrchen oder Frauchen hingebungsvoll lieben.

Wer gibt Mafia ihre Chance? Zusammenhaltung mit einem Rüden möglich, kleinere Kinder besser nicht. Katzenverträglichkeit nicht bekannt. Kein Anfängerhund. Unterstützung durch Hundetrainer/-in anzuraten.

W.B.

 

 

Junior

 

Das ist Junior,

ein schwer definierbarer Mischling, unser kleines Sorgenkind. Er war einmal kurz auf einer Pflegestelle und ist jetzt wieder im Tierheim.

Junior ist ein Fundhund, geschätzte zwei bis drei Jahre alt, und wesensmäßig nicht ganz einfach. Mit Menschen und anderen Hunden verträgt er sich je nach Sympathie. Vermutet werden Verlustangst und frühere Haltungsfehler.

Seine guten Seiten: Er ist im Grunde seines Wesens ein liebes, anhängliches kleines Kerlchen, das einfach nur Sicherheit durch Anlehnung an einen verständigen Menschen sucht. Vergesellschaftung mit ruhigen, wesensstarken Hunden ist möglich. Er sucht und akzeptiert seinen Platz. Wer mit Hunden kann, für den ist Junior kein Problem.

Wir suchen vorerst für Junior einen geeigneten Pflegeplatz. Wer möchte unserem armen Junior die ersehnte Liebe und Wärme geben, die aus ihm einen dankbaren, treuen Begleiter machen?

Und ein bisschen Erziehung schadet ihm auch nichts.

W.B.

Naromol

-          FK aus Neuhof/Zenn am 28.01.17

-          EKH

-          Weiß mit braunen Flecken

-          weiblich

 

E.S.

Cide ***RESERVIERT***

Cide

Ein mittelgroßer, aber stattlicher Labrador-Mischlingsrüde, kräftig und voller Energie – das ist unser Cide. Von Tierschützern aus einem französischen Tierheim ausgelöst, hat der vierjährige Cide bei uns in Unternesselbach wohl zum ersten Mal richtigen Kontakt zu Menschen erfahren, die es gut mit ihm meinen.

Intelligent und neugierig auf seine Umwelt, geht er gutmütig und offen auf alle Menschen zu und unternimmt voller Begeisterung lange Spaziergänge mit seinen Gassigehern. Seinen Spieltrieb und sein Schmusebedürfnis lebt er sehr temperamentvoll aus, deshalb ist Cide für Familien mit kleineren Kindern weniger gut geeignet. Konsequente Erziehung ist vonnöten, aber er lernt schnell und gern, was das Training im Grundgehorsam und darüber hinaus zur Freude werden lässt. Hundeschule schadet auf keinen Fall.

Cide wartet sehnsüchtig darauf, sein treues Hundeherz zu verschenken. Welches einfühlsame und zugleich konsequente Herrchen oder Frauchen möchte mit Cide Freundschaft schließen?

W.B.

Cide

 

 

Snow

Hier kommt Snow, unser weißer Wirbelwind mit Feuer im Hintern. Die einjährige Podenco-Mischlingshündin (2/2016) ist menschenbezogen und kinderlieb, aber von überschäumendem Temperament. Sie benötigt viel Bewegung, das heißt Auslauf und Spiel. In der Hundegruppe ist sie, soweit bisher beobachtet, verträglich, allerdings ressourcenaggressiv. Bei Zusammenhaltung im Haushalt wäre strikt getrennte Fütterung zu beachten.

Snow ist anlehnungsbedürftig und verschmust. Ihre Menschen liebt sie über alles und zeigt es mit stürmischer Zärtlichkeit. Den einen oder anderen Liebesbiss darf man ihr nicht übelnehmen. Was sie benötigt, ist konsequente, aber liebevolle Erziehung, am besten mit Hilfe einer Hundeschule, bei fester Einbindung in eine intakte Mensch-Hund-Rudelstruktur, in der Rangordnungsfragen von Anbeginn geklärt sind.

Achtung: Snow ist absolut katzenunverträglich!

Welches sportliche Herrchen oder Frauchen mit einiger Hundeerfahrung traut sich zu, unserer Snow ein Leben in Geborgenheit und Liebe zu bieten, in dem die körperliche Auslastung nicht zu kurz kommt?

W.B.

 

 

Snow

 

 

Seiten