Debora

Debora ist eine Mischlingshündin, die 2015 als Welpe aus Rumänien zu uns ins Tierheim kam. Sie wurde nach kurzer Zeit vermittelt.

Die Besitzerin musste sie nun leider wegen einer Allergie zurück ins Tierheim bringen. Geboren ist Debora am 06.02.2015. Sie ist gechippt, kastriert und natürlich geimpft. Debora ist anfangs etwas zurückhaltend, findet aber nach kurzer Zeit Vertrauen und ist dann sehr lieb.

Sie benötigt noch Erziehung was Leinenführigkeit und Grundkommandos betrifft. Bei Artgenossen entscheidet Debora nach Sympathie.

Ältere Kinder (ab 6 Jahren) kennt Debora bereits.

Sam & Sina

 

Drei kleine Hunde – ein Schicksal:

 

Sam (14 Jahre alt),

 

Sina (12 Jahre alt)

 

 (Angie, fast blind, bereits vermittelt)

 

Am 19. Mai wurden die drei bei uns abgegeben, und ihre Geschichte beschreibt eines von den Tierheimschicksalen, die zu Herzen gehen.

Ihr ganzes Hundeleben verbrachten sie glücklich und behütet miteinander. Dann starb ihre Besitzerin. Jetzt sitzen die drei kleinen Langhaar-Chihuahuas, zwar noch zusammen aber traurig, in einer fremden, einschüchternden Umgebung und verstehen nicht, was mit ihnen geschieht.

Angie ist (fast) blind und hat bereits ein Zuhause gefunden, das ihren Bedürfnissen gerecht wird.

Bei Sina besteht der Verdacht auf eine nicht übertragbare Lungenerkrankung.

Wir möchten Sam & Sina auf ihre alten Tage keinesfalls mehr auseinanderreißen.

Im Namen von Sam und Sina fragen wir deshalb überall ins Land hinaus: Wer ist bereit, unseren zwei Senioren für ihre alten Tage noch einmal ein schönes Plätzchen zu bieten, wo sie ihr Leben glücklich beschließen dürfen?

Sonderkonditionen Verhandlungsgegenstand.

Anfragen: 09164 317 oder 0178 8364167

Perla

Perla ist eine bereits kastrierte Abgabehündin. Sie wurde am 25.11.2008 in Spanien geboren, lebt aber bereits seit acht Jahren in Deutschland. Perla ist verträglich mit anderen Hunden, Katzen und Pferden. Nur Kleintiere sollten nicht im neuen Zuhause von Perla leben. Kinder jeden Alters sind für die liebenswerte Hündin kein Problem.

Wir suchen ein nettes Zuhause, wo Perla noch einmal glücklich werden kann.

Ajoka ***RESERVIERT***

Ajoka ist eine kleine Mischlingshündin aus Rumänien. Sie wurde am 01.08.2013 geboren und ist kastriert, sowie gechipt. Die kleine Schönheit ist noch etwas schüchtern dem Menschen gegenüber, aber nach wenigen Minuten der Zuwendung zeigt sie bereits kleine „Anspielversuche“ und taut richtig auf. Sie wird bestimmt eine lustige und quirlige Begleiterin, wenn sie die ihre Angst erst einmal verloren hat. 

Anne

Anne ist eine am 07.03.2014 geborene, braune Dackelmix-Hündin. Sie kam aus Rumänien zu uns ins Tierheim.
Noch hat sie große Angst vor Menschen, ist dabei aber nicht aggressiv.
Mit viel Liebe und Geduld wird sie sicher eine dankbare und liebenswerte Weggefährtin.
Anne ist kastriert und gechipt und wartet nun auf ihr „Für-Immer-Zuhause“

Matt ***RESERVIERT***

Matt ist ein kastrierter Mischling, der aus Rumänien zu uns ins Tierheim kam. Er ist sehr schüchtern, dabei aber nicht aggressiv. Der junge Mann ist im März 2016 geboren und sucht nun ein verständnisvolles Zuhause, in dem er ankommen kann.

 
 

Mafia

Mafia

Mischlingshündin Mafia, geboren Januar 2016, hat es mit ihrem angstaggressiven Wesen nicht leicht in ihren Hundeleben. Besonders bei der Annäherung von Männern gerät sie in Panik und schnappt dann auch mal zu. Inzwischen hat sie zu einigen wenigen Personen im Tierheim Vertrauen gefasst, aber ihre Grundangst hat sie noch nicht verloren.

Die kleine Mafia benötigt Menschen, die in einer ruhigen häuslichen Umgebung mit sehr viel Geduld Bindung und Vertrauen zu ihr aufbauen, ihr das Gefühl von Sicherheit geben. So kann sie lernen, dass Menschen ihr nichts Böses wollen, und dann wird sie ihr Herrchen oder Frauchen hingebungsvoll lieben.

Wer gibt Mafia ihre Chance? Zusammenhaltung mit einem Rüden möglich, kleinere Kinder besser nicht. Katzenverträglichkeit nicht bekannt. Kein Anfängerhund. Unterstützung durch Hundetrainer/-in anzuraten.

W.B.

 

 

Junior

 

Mischlingshund Junior

Junior, undefinierbarer Mischling, unser kleines Sorgenkind, war auf einer Pflegestelle und ist jetzt wieder im Tierheim.

Zur Erinnerung: Junior ist ein Fundhund, geschätzte zwei bis drei Jahre alt, und wesensmäßig nicht ganz einfach. Mit anderen Hunden verträgt er sich je nach Sympathie. Ebenso sucht er sich die Menschen aus, die er mag. Er zeigt ansatzweise territoriale Angstaggressivität sowie Beschützerinstinkt. Für Haushalte mit kleineren Kindern nicht geeignet. Zu vermuten sind frühere Haltungsfehler.

Seine guten Seiten: Er ist im Grunde seines Wesens ein liebes, anhängliches kleines Kerlchen, das einfach nur Sicherheit in geordneten Rudelverhältnissen sucht. Vergesellschaftung mit ruhigen, wesensstarken Hunden möglich. Er sucht und akzeptiert seinen Platz. Wer mit Hunden kann, für den ist Junior kein Problem.

Wir suchen vorerst für Junior einen geeigneten Pflegeplatz. Wer verfügt über entsprechende Eigenschaften – souveräne Ruhe, Hundeerfahrung, Führungsstärke – und möchte unserem armen Junior die ersehnte Liebe und Wärme geben, die aus ihm einen dankbaren, treuen Begleiter machen?

Ach ja, und ein bisschen Erziehung schadet ihm auch nichts.

Option auf endgültige Übernahme, sobald Eigentumsfrage geklärt. Näheres im Tierheim.

W.B.

 

 

Indiana

Wenn Sie in der Umgebung des Tierheims ein mittelgroßes, schwarzes Labrador-Mischlingsmädchen mit weißen Abzeichen sehen, dann ist das: Indiana! Die volle Blüte ihrer vier Jahre sieht man ihr von weitem an, wenn dieses quirlige Energiebündel auf Spaziergängen voller Neugier und Lebenslust die Welt erkundet.

Indiana hat eine traurige Vergangenheit.  Wer ihren straffen Körperbau und ihr liebes Gesicht sieht, verliebt sich leicht in diese kraftvolle Hündin. Aber Vorsicht: Indiana ist nur für körperlich fitte,  hundeerfahrene, willensstarke Menschen geeignet, die ihr mit Konsequenz und Einfühlungsvermögen die notwendige Erziehung geben können.

Leider ist die schöne Indiana nicht verträglich mit Artgenossen – auch nicht mit Rüden – und deshalb für Gemeinschaftshaltung nicht geeignet. Bei Begegnung mit anderen Hunden ist stets Vorsicht angesagt!

Allerdings können professionelle Hundetrainer hier Abhilfe schaffen. Diesen Schritt darf das neue Frauchen oder Herrchen getrost tun, ohne sich dabei etwas zu vergeben.

Wer kann Indianas sehnlichen Wunsch nach einem neuen Leben bei tierlieben Menschen erfüllen, in einem geborgenen Zuhause voller Herzenswärme, aus dem sie nie mehr weg muss?

W.B.

Cide

Cide

Ein mittelgroßer, aber stattlicher Labrador-Mischlingsrüde, kräftig und voller Energie – das ist unser Cide. Von Tierschützern aus einem französischen Tierheim ausgelöst, hat der vierjährige Cide bei uns in Unternesselbach wohl zum ersten Mal richtigen Kontakt zu Menschen erfahren, die es gut mit ihm meinen.

Intelligent und neugierig auf seine Umwelt, geht er gutmütig und offen auf alle Menschen zu und unternimmt voller Begeisterung lange Spaziergänge mit seinen Gassigehern. Seinen Spieltrieb und sein Schmusebedürfnis lebt er sehr temperamentvoll aus, deshalb ist Cide für Familien mit kleineren Kindern weniger gut geeignet. Konsequente Erziehung ist vonnöten, aber er lernt schnell und gern, was das Training im Grundgehorsam und darüber hinaus zur Freude werden lässt. Hundeschule schadet auf keinen Fall.

Cide wartet sehnsüchtig darauf, sein treues Hundeherz zu verschenken. Welches einfühlsame und zugleich konsequente Herrchen oder Frauchen möchte mit Cide Freundschaft schließen?

W.B.

Cide

 

 

Seiten